You are here: Press Grunderwerbsteuer

Grunderwerbsteuer in Deutschland

Beim Erwerb eines Grundstückes fällt einmalig die Grunderwerbsteuer an.
Diese steht den jeweiligen Bundesländern zu, die diese an die Städte und Kommunen weiterreichen können. Grundlage ist das Grunderwerbsteuergesetz (GrESt).
Die Bundesländer haben über die Grunderwerbsteuer im Jahr 2011 rund 6,4 Milliarden Euro und im Jahr 2012 rund 7,4 Milliarden Euro eingenommen. Tendenz steigend!

Das Land Berlin hat im Juli 2013 beschlossen, die Grunderwerbsteuer von 5 % auf 6 % ab 2014 zu erhöhen. Einige weitere Bundeländer wie Bremen und Niedersachen werden ab 2014 bei 5 % liegen. Ausnahmen bleiben Bayern und Sachsen mit 3,5 %. Den höchsten Steuersatz wird ab 2014 Schleswig-Holstein mit 6,5 % haben.

(C) 2017 - All rights reserved
This website may not be reproduced in whole or in part without the expressed written permission of IMVE Real Estates Auction Company